Veranstaltungen

Montag, 3. August 2020 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 16 ℃ · Schulbuchausleihe für die St. Ingberter Grundschulen Bundesfestival junger Film: Die Preisträger 2020 Vorverkaufsstart St. Ingberter Pfanne

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Rathaussturm der Geierfrauen

Wann:
20. Februar 2020 um 10:30
2020-02-20T10:30:00+01:00
2020-02-20T10:45:00+01:00
Wo:
Jugendheim St. Johannes
Jugendheimstraße 20
66386 St. Ingbert
Deutschland

Am Fetten Donnerstag, den 20.02.2020 findet der 19. Rathaussturm der Rohrbacher Geierfrauen statt. Wie bereits im letzten Jahr ist der Treffpunkt aller Teilnehmer und Faasenachtsanhänger

ab 10.30 Uhr am kath. Jugendheim St. Johannes, Jugendheimstraße in Rohrbach. Abmarsch der Geierfrauen und alle Fasenachter ist um 11.00 Uhr in Richtung Wiesentalschule.

Der eigentliche Rathaussturm, bei dem der Ortsvorsteher Roland Weber von den Geierfrauen entwaffnet wird und für die Zeit der Fastnachtstage die Macht verliert, ist in der Wiesentalschule in der Spieserstraße auf der Seite (Proberaum Männerchor 1860) Richtung Marktplatz. Die Straße Hinter den Gärten ist deshalb ab Spieserstraße bis zum Ärztehaus an diesem Tag für den Verkehr gesperrt.

Nachdem die Rohrbacher Geierfrauen die Macht des Ortsvorstehers Roland Weber übernommen haben, ziehen diese mit dem närrischen Volk vor die Rohrbachhalle. Dort findet anschließend das närrische Treiben statt. Am Nachmittag werden wie in jedem Jahr die Fasenachter durch Rohrbach ziehen und den Fetten Donnerstag (Altweiber-Fastnacht) gebührend feiern.

An diesem Tag ruft man wieder: “Alleh hopp – Rohrbach steht Kopp”. Machen Sie mit, die gesamte Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Wetter in St. Ingbert

Aktuelle Baustellen und Verkehrsbehinderungen

Veranstaltungen

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020