Veranstaltungen

Sonntag, 16. Dezember 2018 · leichter Schneefall  leichter Schneefall bei -1 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle St. IngbertVerkehrsunfall mit 2 leicht verletzten JugendlichenWeihnachtsmarkt in Hassel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Rhetorik für den Beruf

Wann:
13. Januar 2018 um 09:00 – 16:30
2018-01-13T09:00:00+01:00
2018-01-13T16:30:00+01:00
Kontakt:
06841/104-7138

Gesprächsführung und Selbstpräsentation im Beruf sind für Frauen wichtiger denn je.

Untersuchungen zeigen, dass Frauen die besseren Schul- und Ausbildungsabschlüsse haben, aber nach wie vor im Beruf in Führungspositionen unterrepräsentiert sind. Um dem entgegenzuwirken, bietet das Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises für Samstag, den 13. Januar 2018 von 9 bis 16.30 Uhr ein Rhetorik-Seminar mit der Diplom-Pädagogin Dr. Esther Ringling an. In Übungen und Rollenspielen lernt jede Teilnehmerin ihre eigenen Stärken kennen, um sie im beruflichen und privaten Alltag besser nutzen und einsetzen zu können. Durch Videoaufnahmen und deren Analyse erhält sie die Chance, sich selbst und ihre Wirkung auf andere zu beurteilen. Dabei werden berufsrelevante Themen, wie z.B. das Führen von Bewerbungs- oder Konfliktgesprächen, auf spielerische Art behandelt. Ziel des Seminars ist es, das Selbstbewusstsein zu stärken und zu lernen, sich besser selbst zu präsentieren.

Das Entgelt beträgt für Teilnehmerinnen der Koordinierungsstelle Frau & Beruf, die aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert wird, 55 Euro (erm. 42 Euro), für Teilnehmerinnen am Coaching und Mentoring jedoch nur 20 Euro.

Infos und Anmeldung bis zum 05.01.18: Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises, Tel. Nr. 06841/104-7138; Email: frauenbuero@saarpfalz-kreis.de.

 

PM: Pressestelle SPK

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018