Veranstaltungen

Mittwoch, 23. August 2017 · sonnig  sonnig bei 17 ℃ · Die Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein Sommerfest

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Romantische Klänge zum Advent

Wann:
7. Dezember 2014@11:00
2014-12-07T11:00:00+01:00
2014-12-07T11:30:00+01:00
Preis:
10 Euro, ermäßigt 8 Euro
Kontakt:
Stadt St. Ingbert
06894/13-891

Musik gehört zu Weihnachten wie Marzipan und Lebkuchen. Um diese These wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis zu stellen, laden die Sopranistin Miriam Möckl und der Pianist Everard Sigal am Sonntag, 7. Dezember ab 11 Uhr, zu einer Adventsmatinee ins Kulturhaus, Annastraße 30, ein.

Es werden Weihnachtslieder aus aller Welt erklingen. Ergänzt durch Melodien, die wir gerne mit dem Fest der Feste verbinden. Etwa Franz Schuberts „Ave Maria“ oder der „Abendsegen“ aus Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“. Zum Abschluss wird vorweihnachtliche Klaviermusik erklingen.

Neben den musikalischen gibt es auch – passend zum Anlass – kulinarische Überraschungen.

Miriam Möckl, geboren in Aschaffenburg, ist in St. Ingbert längst keine Unbekannte mehr. Neben zahlreichen Auftritten in der Region stand sie bei der Operetteninszenierung des „Vetter aus Dingsda“ auf der Bühne. Interessante Rollen führten die Sängerin unter anderem nach Berlin, Rom oder Tel Aviv.

Everard Sigal stammt aus St. Ingbert und ist durch seine vielfältigen Aktivitäten in Bereich der Musik bekannt. Unter anderem leitete er 20 Jahre lang die Musikschule der Stadt St. Ingbert. Er unterrichtet auch an anderen Einrichtungen, etwa der Musikhochschule Saarbrücken und dem Bischhöflichen Kirchenmusikalischen Institut in Speyer.

Karten zu der Adventsmatinee am Sonntag, 7. Dezember, 11 Uhr, im Kulturhaus St. Ingbert gibt es zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, an der Infotheke im Rathaus St. Ingbert Tel. 06894/13-891.

 

PM: Maria Müller-Lang

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017