Veranstaltungen

Sonntag, 17. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Saarlandpokal-Halbfinale beim FV Diefflen

Wann:
13. April 2016@19:00
2016-04-13T19:00:00+02:00
2016-04-13T19:30:00+02:00
Wo:
Stadion Babelsberg
66763 Dillingen/Saar
Deutschland
Kontakt:
SV 07 Elversberg

Zwei Spiele trennen die SV Elversberg im Saarlandpokal noch vom großen Ziel: der Titelverteidigung. Heute, 13. April, will die SVE die vorletzte Hürde im Halbfinale beim Saarlandliga-Tabellenführer FV Diefflen nehmen.

Der Anstoß im Babelsberg-Stadion erfolgt um 19.00 Uhr.

„Wir nehmen diese Partie genauso ernst wie unsere Liga-Spiele. Diefflen hat eine Mannschaft, die Torgefahr ausstrahlt. Sie steht nicht umsonst im Halbfinale“, sagt SVE-Trainer Michael Wiesinger. Der FV Diefflen spielt in dieser Saison in der Saarlandliga eine starke Rolle, ist dort seit 22 Spielen ungeschlagen. Der FV steht demnach überlegen an der Tabellenspitze und ist auf dem besten Weg zurück in die Oberliga Rheinland-Pfalz Saar. Mit Chris Haase (22 Saisontore) und Fabian Poß (30 Saisontreffer) stellt Diefflen zudem den besten Angriff der Saarlandliga. „Uns wird dort morgen eine hitzige Atmosphäre erwarten“, sagt Wiesinger: „Es wird sicherlich kein Selbstläufer. Aber wir sind Favorit, wollen auch so auftreten und in das Pokal-Finale einziehen.“

Neben Sven Sellentin fehlen morgen Abend krankheitsbedingt Matthias Cuntz sowie Patrick Dulleck wegen Wadenproblemen und Kevin Maek, der sich im vergangenen Liga-Spiel gegen den TSV Steinbach einen Muskelfaserriss zugezogen hat.

 

PM: Ch. John

Werbung

Zigarrenhaus Bennung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

    Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017