Veranstaltungen

Sonntag, 19. November 2017 · sonnig  sonnig bei 5 ℃ · Große Turnschau der DJK in der IngobertushalleDie Tollkirschen im Ilse de Giuli-HausZu guter Letzt in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Schafe im Elstersteinpark werden geschoren

Wann:
29. Mai 2015@17:00
2015-05-29T17:00:00+02:00
2015-05-29T17:30:00+02:00

Ein uralter Park, der schon in der Zeit der Gräfin von der Leyen bestand – heute droht er, zu verbuschen. Bodo Marschall, St. Ingberter Ortsratsmitglied und im Hauptberuf Förster, will gegensteuern.

Gemeinsam mit der Stadt hat er ein Beweidungsprojekt für den St. Ingberter Elstersteinpark entwickelt.

Gemeinsam mit dem St. Ingberter Schäfer Hans-Werner Krick wurde ein Konzept erarbeitet, um auf ganz natürlichem Weg die Parklandschaft offen zu halten. 14 Schafe, 12 Lämmer und sieben Ziegen grasen in eingezäunten Flächen des Elstersteinparks. Sie halten das Gras kurz, fressen aber auch die Triebe von Büschen. Kleine Büsche fallen oft gänzlich dem Hunger der Tiere zum Opfer. So wird der Park zu einem vorzeigbaren Projekt, das den Übergang zwischen urbanem Lebensraum und natürlich entwickeltem Wald zeigt.

Am Freitagnachmittag werden die Schafe im Elstersteinpark erstmals geschoren. Stefan Weidmann, ausgewiesener Fachmann für Fell- und Hufpflege, wird den 14 ausgewachsenen Schafen das Fell scheren. Außerdem wird er bei allen Tieren die Hufpflege vornehmen, denn auf dem weichen Untergrund der Parklandschaft wetzen sich die Hufe der Tiere kaum ab, sie müssen geschnitten werden.

Die erste St. Ingberter Schafschur im Elstersteinpark findet statt am Freitag, 29. Mai, 17 Uhr, auf der untersten Wiese des Parks.

 

PM: Peter Gaschott
Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017