Veranstaltungen

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 14 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Schottischer Liedermacher tritt in Mandy’s Lounge auf

Wann:
30. März 2017@20:00
2017-03-30T20:00:00+02:00
2017-03-30T20:15:00+02:00
Wo:
Mandy's Lounge
Kirrberger Straße 7
66424 Homburg
Deutschland
Preis:
kostenlos
Kontakt:
Michael und Mandy Trautmann
06841/99 34 800

Mandy’s Lounge in Homburg präsentiert am Donnerstag, den 30.03.17 mit Simon Kempston einen der besten Liedermacher und Fingerstyle-Gitarristen Schottlands.

Simon Kempston ist einer der heiß gehandeltsten Singer / Songwriter Schottlands. Sein ursprüngliches, unverwechselbares Finger-Picking, offenbart seine klassische Gitarren Ausbildung. Mehrfach ausgezeichnet für seine Lieder hat dieser poetische Lyriker eine Musik geschaffen, die tief in der Geschichte von Folk, Blues und keltischer Tradition verwurzelt ist. Er ergänzt dies mit seiner kraftvollen, nuancenreichen und fesselnden Stimme.

Simon Kempston ist ein starker und intensiver Live-Performer, und seine wahre Leidenschaft für die Musik spiegelt sich in seinen Auftritten. Er hatte bereits Auftritte auf den renommiertesten Bühnen Europas und bei vielen angesehenen Festivals in ganz Europa, einschließlich des Edinburgh Festival Fringe, dem Maryport Blues Festival und dem Glasgow Jazz Festival, um nur einige zu benennen.

In Schottland werden seine Aufnahmen landeweit hoch gelobt. Die starke Live Performance und der bemerkenswerte musikalische Reichtum seiner handgemachten, Folk getränkten Lieder entführen die Zuhörer auf eine einzigartige Reise durch Schottland.

Beginn: 20 Uhr, Eintritt: frei.

 

PM: M. Trautmann

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017