Veranstaltungen

Montag, 11. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 3 ℃ · Kinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe SaarVon Planung bis Übergabe – Immer mit dem Energieberater

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Sammlung zugunsten des Brasilianischen Kolpingwerkes

Wann:
17. September 2016@08:30
2016-09-17T08:30:00+02:00
2016-09-17T09:00:00+02:00
Kontakt:

Die Kolpingfamilie Rohrbach führt am Samstag, 17. September 2016, ihre Schuh- und Kleidersammlung durch.

Gesammelt werden gute tragfähige Bekleidung, d.h. Anzüge, Woll- und Stricksachen, Schuhe (paarweise gebündelt), Hüte sowie Unterwäsche für Erwachsene und Kinder, ebenso Bett- und Haushaltswäsche, aber keine Lumpen, Textilreste, Schneidereiabfälle, Schnipsel, Stoffreste und Matratzen.

In Rohrbach werden die Fahrzeuge ab 8.30 Uhr die Straßen (nur einmal) nach Kleidersäcken abfahren. Die Kleidersäcke liegen in beiden Kirchen, Johannis- und Rohrbach-Apotheke, Schreibwaren Graf sowie in den Bäckereien Jakobs und Staut aus.

In Hassel können die Säcke am Parkplatz der katholischen Kirche bis 12.00 Uhr abgegeben werden. Der Ort ist mit einem Kolping-Sonnenschirm gekennzeichnet. Die Kleidersäcke liegen in der Kirche, Rats-Apotheke, Café am Markt und in der Bäckerei Rudolf Anstadt zum Mitnehmen aus.

In Oberwürzbach können die Säcke an der Oberwürzbachhalle ebenfalls bis 12.00 Uhr abgegeben werden. Auch hier ist der Ort mit einem Kolping-Sonnenschirm gekennzeichnet. Die Kleidersäcke liegen in der Kirche, sowie in der Florian-Apotheke, Bäckerei Rudolf Anstadt sowie Metzgerei Petermann zum Mitnehmen aus.

Eine der wichtigsten Aktionen des Diözesanverbandes Speyer zugunsten der Aktion Brasilien ist die jährliche Altkleiderstraßensammlung.

Der Erlös wird vollständig der Entwicklungsarbeit des Brasilianischen Kolpingwerkes zur Verfügung gestellt. Mit dem Erlös werden die Kolpingsfamilien in Nordbrasilien (Bundesstaat Tocantins) unterstützt, die Träger von vielen Selbsthilfeprojekten sind. Berufliche Ausbildung wird so ermöglicht, Arbeitsplätze geschaffen und dadurch den Lebensunterhalt vieler Menschen sichergestellt. – Helfen auch Sie mit!

 

PM: I. Deckarm

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017