Veranstaltungen

Sonntag, 18. November 2018 · sonnig  sonnig bei 2 ℃ · Kleiner Rabe Socke – Puppentheater für Kinder ab 3 Jahre10 Jahre Weltladen St. IngbertSchon wieder: Sachbeschädigung an KFZ

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Seminar beim Frauenbüro zur seelischen Stärkung

Wann:
25. August 2018 um 10:00 – 17:00
2018-08-25T10:00:00+02:00
2018-08-25T17:00:00+02:00
Kontakt:
Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises
06841/104-7138

Manchmal weiß man nicht weiter und verzweifelt. Es fehlt der Ansatzpunkt oder man fühlt sich gerade so schwach, dass keine Lösung in Sicht kommt.

Ein Seminar bei der beim Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises angesiedelten Koordinierungsstelle Frau & Beruf zeigt am 25. August auf, wie Probleme einmal aus einer anderen Perspektive betrachtet werden können. Dorothee Schank, seit Jahren erfolgreich als Coach und Unternehmensberaterin, leitet dabei auf einfache und spielerische Weise an, den Blickwinkel zu verändern und den Zugang zu kaum genutzten Ressourcen zu finden, um neue Ideen zu entwickeln. Indem man sich mit seinem inneren Sonnen- und Schattenkind auseinandersetzt, beide Anteile verstehen und nutzen lernt, entsteht eine neue Balance und gesunde Allianz zwischen dem Bedürfnis nach Bindung oder Anerkennung einerseits sowie dem Bestreben nach Autonomie und Freiheit andererseits.

Das Seminar findet von 10 bis 17 Uhr im Frauenforum am Homburger Scheffelplatz statt. Die Gebühr beträgt 70 Euro (ermäßigt 52,50 Euro) für Teilnehmerinnen der Koordinierungsstelle, 20 Euro für Teilnehmerinnen des Mentorings/ Coachings, 107 Euro (ermäßigt 80,50 Euro) ohne ESF-Förderung.

Nähere Infos und Anmeldung bis 17. August beim Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises, Tel. (06841) 104-7138, E-Mail: frauenbuero@saarpfalz-kreis.de

 

PM: Pressestelle SPK

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018