Veranstaltungen

Montag, 26. August 2019 · sonnig  sonnig bei 21 ℃ · Grosser Andrang beim St. Ingberter SeniorennachmittagOrtsvorsteherwahl in Rohrbach 2019Brännender PKW an Tankstelle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Seminarangebot für Fach- und Führungskräfte

Wann:
31. August 2019 um 09:30 – 17:15
2019-08-31T09:30:00+02:00
2019-08-31T17:15:00+02:00

Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren im Mentoring-Prozess ist die Herstellung einer tragfähigen Arbeitsbeziehung zwischen Mentorinnen/Mentor und Mentee.

Das für Samstag, den 31. August, vorgesehene Angebot der Koordinierungsstelle Frau & Beruf, die beim Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises angesiedelt ist, steht auch externen Fach- und Führungskräften und allen Interessierten offen. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Gestaltung des Beratungsprozesses.

Die Teilnehmerinnen lernen durch Theorie-Inputs, Rollenspiele und Übungen die Grundlagen der Beratung im Kontext von Mentoring kennen. Sie erhalten Feedback durch die Gruppe und den Seminarleiter, den Diplom-Psychologen Nico Janzen. Dabei geht es insbesondere um folgende Inhalte: Die Beziehung zwischen Mentorin/Mentor und Mentee, Methoden der Gesprächsführung, Umgang mit Passivität, schwierige Beratungssituationen, Emotion und Motivation.

Das Seminar geht von 9.30 bis 17.15 Uhr. Veranstaltungsort ist das FrauenForum am Homburger Scheffelplatz 1.

Es wird eine Gebühr in Höhe von 125 Euro erhoben, für Mentorinnen und Mentoren des Mentoring-Programms beim Saarpfalz-Kreis ist die Teilnahme kostenfrei.

Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Um Anmeldung bis 23. August wird gebeten beim Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises unter der Nummer (06841) 104-7138 oder per E-Mail an frauenbuero@saarpfalz-kreis.de.

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019