Veranstaltungen

Dienstag, 20. Oktober 2020 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 7 ℃ · Inzidenzwert überschritten: Saarpfalz-Kreis wird Risikogebiet Behinderungen wegen Erneuerung einer Stützwand Zusammen gesund leben in Familie und Schule

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Sommer-Konzert im alten Gefängnis

Wann:
9. Juli 2020 um 19:00
2020-07-09T19:00:00+02:00
2020-07-09T19:15:00+02:00
Wo:
Ehemaliges Gefängnis
Alte Bahnhofstraße
66386 St. Ingbert
Deutschland

Corona macht immer noch zahlreichen Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. Nach der erfolgreichen Kultur-Premiere der Kulturabteilung der Stadt St. lngbert in der ehem. JVA

plant das Stadtmarketing jetzt eine ganze Sommerreihe an Konzerten mit unterschiedlichen Bands und Genres.

,Ab in den Knast’. Mit diesem knackigen Namen möchte das St. lngberter Stadtmarketing die Daheimgebliebenen einladen, jeden Donnerstag um 19 Uhr eine erfolgreiche regionale Band im alten Gefängnis in der Alten Bahnhofstraße 11 zu genießen. “Wir haben alle lange auf Kultur und Veranstaltungen verzichten müssen. Jetzt möchten wir wieder langsam und vorsichtig damit beginnen”, so die Leiterin des Stadtmarketings Julia Haberer-Settele.

Elm F. & The Rooks, das für seine exzessiven Liveauftritte überregional berüchtigte Trio aus dem Saarland beginnt am 9. Juli:
Besetzung: Elmar Federkeil (voc, dr), Jochen Phillipi (voc, b), Kai Werth (voc, key)

Elmar Federkeil gehört wohl sicherlich zu den meistbeschäftigten und meistgefragten Schlagzeuger des Saarlandes. Seine Formationen lesen sich wie das Who-is who der regionalen Jazz- und Soulmusikszene.: Orlando & die Unerlösten, Nicole Jo, The Midnight Movers, The Soulfamily und jetzt auch noch das wirklich interessante Trio Elm F. & THE ROOKS, das Schmusesongs der Rock-, Pop- und Jazzmusik angenehm leise und meistens im Bossa-, Clubjazz- oderReggae Stil interpretiert. Dabei kommt man auch ab und an in den Genuß von Elmars Stimme, die er hinter seinen Drums in anderen Bands meistens versteckte. Charismatischer Leadsänger und versierter Keyboardsbediener ist allerdings der junge Pianist Kay Werth, der einem mit seiner eindrucksvollen, schönen Stimme in der Tat bei geschlossenen Augen vorgauckeln kann, er sei schwarz, besonders bei Songs von Al Jarreau oder während den Reggae Nummern von Peter Tosh und Bob Marley. Ebenso beeindruckend die Bassarbeit von Jochen Philippi, dem gleichfalls Gesang mit in die Wiege gegeben wurde, und das gehörig!
(Micha Schneider, Chefredakteur SAAR REVUE auf facebook.com/pg/ElmFandTheRooks)

Karten gibt es ab sofort bei der Buchhandlung Friedrich für 10,- Euro. Da es die Logistik nicht zulässt, werden die Besucher gebeten, Getränke und Knabbereien selbst mitzubringen.

Nach einem italienischen Abend mit Luigi Botta and Friends am 16. Juli
spielen am 23. 7. Times and Tales
und am 01.8. The Earls.
Eine Woche später dann Dusemond de Soto
und am 13.8. Lobo Guerrero.
Den derzeit geplanten Abschluss macht am 20. August Hugo’s Corner.

“Wir sind noch nicht festgelegt”, so die Mitarbeiterin des Stadtmarketings. “Wenn die Veranstaltungen gut angenommen werden, haben wir noch weitere Möglichkeiten in petto”.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Wetter in St. Ingbert

Veranstaltungen

aktuelle Baustellen

Baustellen-Radar

________________
zum Terminkalender

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Manfred Manns Earth Band. Special Guest Ten Years After

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020