Veranstaltungen

Dienstag, 19. Januar 2021 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Rückbauarbeiten an der ehemaligen Tischtennishalle Kostenloser Online-Vortrag im Wissenschaftsforum: “Impfungen gegen COVID-19: Rationales und Irrationales” Auftanken statt ausbrennen – gerade jetzt!

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

St. Ingbert erstrahlt im weihnachtlichen Glanz

Wann:
7. Dezember 2020 um 15:22 – 16:22
2020-12-07T15:22:00+01:00
2020-12-07T16:22:00+01:00
Wo:
Fußgängerzone
Kaiserstraße 67
66386 St. Ingbert
Deutschland

Regionale Händler verkaufen weihnachtliche Accessoires. Pünktlich zur Adventszeit erstrahlen die St. Ingberter Innenstadt und die Ortsteile in weihnachtlichem Glanz. Über den Straßen

funkeln die Sterne und die Weihnachtsbäume sind geschmückt. Die Pandemie verhindert in diesem Jahr die Weihnachtsmärkte.

Die Buden, die üblicherweise für den Weihnachtsmarkt genutzt werden, hat Stadtmarketing und die Wirtschaftsförderung in diesem Jahr regionalen Händlern zur Verfügung gestellt. Die Händler können somit den fehlenden Umsatz kompensieren. In den Buden werden weihnachtliche Accessoires verkauft. Die regionalen Händler bieten Selbstgenähtes, Bemalte Windlichter, Kunst aus Treibholz, weihnachtliche Dekoration, Christstollen und Gebäck sowie Alpaka Produkte an.

Die Hütten stehen verteilt in der St. Ingberter Fußgängerzone.

Geöffnet sind die Hütten am 10.-13.12.20 und 17.-20.12.20 zu den üblichen Geschäftsöffnungszeiten – Samstags bis 18 Uhr und sonntags von 13-18 Uhr.

Beim Einkaufen in der Innenstadt gelten die AHA-Regeln.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Wetter in St. Ingbert

Veranstaltungen

aktuelle Baustellen

Baustellen-Radar

________________
zum Terminkalender

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Manfred Manns Earth Band. Special Guest Ten Years After

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021