Veranstaltungen

Dienstag, 12. Dezember 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 2 ℃ · Bilderbuchstunde in der StadtbüchereiKinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe Saar

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Stahl unter Strom

Wann:
19. Januar 2017@19:00
2017-01-19T19:00:00+01:00
2017-01-19T19:15:00+01:00
Wo:
Stadthalle Dillingen
Pachtener Str. 1
66763 Dillingen/Saar
Deutschland
Kontakt:
Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar
0681/96708-0

Die Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar lädt in die Stadthalle Dillingen ein zu STAHL UNTER STROM – Auswirkungen der Energie- und Klimapolitik auf unseren Stahlstandort.

Stahl unter Strom – Auswirkungen der Energie- und Klimapolitik auf unseren Stahlstandort
Unsere Zukunft muss glühen … Fair Play für Stahl!

 

VERANSTALTUNGSORT
Stadthalle Dillingen , großer Saal
Pachtener Straße 1 · 66763 Dillingen/Saar

Podium mit:

Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident und Hauptgeschäftsführer der Wirtschaftsvereinigung Stahl und Vorsitzender des Stahlinstituts VDEh
Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Oliver Luksic, Landesvorsitzender der FDP Saar
Michael Fischer, BR-Vorsitzender Dillinger Hütte, IG-Metall

Moderation:
Peter Stefan Herbst, Chefredakteur der Saarbrücker Zeitung

Donnerstag, den 19. Januar 2017, 19.00 Uhr
Goßer Saal, Stadthalle Dillingen

Das detaillierte Programm mit Anmeldeformular finden Sie unter www.villa-lessing.de

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung per Mail (veranstaltungen@villa-lessing.de), per Fax (0681-96708-25) oder telefonisch (0681-96708-30) gebeten.

Die Veranstaltung steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Teilnahme offen und ist kostenfrei. Im Anschluss an die Veranstaltung wird zu einem kleinen Umtrunk eingeladen.

 

PM: A. Haupenthal

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017