Veranstaltungen

Dienstag, 23. April 2019 · sonnig  sonnig bei 13 ℃ · Willkommen im Wunder Park 3DFrohe OsternFrohe Ostern

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Starkregen und Risikovorsorge

Das Wissenschaftsforum St. Ingbert bietet am Dienstag, 19. Februar ab 19.30 Uhr, einen Vortrag zu dem Thema „Starkregen und Risikovorsorge“ an.

Referent ist Prof. Dr.-Ing. Alpaslan Yörük von der htw saar in Saarbrücken. Die Veranstaltung findet im ehemaligen Konsum, Alte Schmelz 64, statt.

Seit Jahren zeigt uns die Natur die drastischen Folgen des Klimawandels durch immer häufiger eintretende Starkregenereignisse. Auch wir im Saarland bekommen das alljährlich zu Beginn des Sommers zu spüren; mit zunehmend katastrophalen Folgen. So ist zum einen das Wasser selbst eine Gefahrenquelle. Aber auch Sedimente aus landwirtschaftlichen Flächen bringen entsprechendes Schadpotenzial mit sich. Gemäß den Klimaprognosen sollen die Starkregenereignisse zunehmen, und zwar in Häufigkeit sowie Intensität.

Fragen in diesem Umfeld:

  • Wie/Warum entsteht Starkregen?
  • Könnte ich betroffen sein?
  • Welche Methoden zur Gefahrenanalyse und Risikovorsorge stehen zur Verfügung?
  • Was macht die Politik?
  • Was kann ich selbst tun?

Das Thema Starkregen ist nicht nur für die verantwortlichen Behörden oder für Personen in Risikogebieten relevant, sondern für Jedermann. Denn schließlich sind Extremniederschläge prinzipiell in allen Regionen möglich.

Alpaslan Yörük ist seit 2015 Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Dort arbeitet und lehrt er im Bereich Wasserbau und Wasserwirtschaft. Seine Schwerpunkte in Lehre und Forschung an der htw saar sind die Anwendung und Entwicklung von hydrodynamisch-numerischen sowie Feststofftransport-Modellen.

 

Stadt St. Ingbert

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019