Veranstaltungen

Samstag, 17. November 2018 · Kleiner Rabe Socke – Puppentheater für Kinder ab 3 Jahre10 Jahre Weltladen St. IngbertSchon wieder: Sachbeschädigung an KFZ

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

SVE ist auswärts bei der TSG Hoffenheim II gefordert

Wann:
8. September 2018 um 14:00
2018-09-08T14:00:00+02:00
2018-09-08T14:15:00+02:00
Kontakt:

Für die SV Elversberg steht an diesem Wochenende das nächste Auswärtsspiel auf dem Plan.

Am kommenden Samstag, 08. September, tritt die Mannschaft von Trainer Roland Seitz zum 8. Spieltag der Regionalliga Südwest bei der TSG Hoffenheim II an, Spielbeginn im Dietmar-Hopp-Stadion ist um 14.00 Uhr.

Nach dem vergangenen Rückschlag im Heimspiel gegen den SSV Ulm (0:1) ist die Zielsetzung der SVE für die kommende Partie klar. In Hoffenheim soll die Wende gelingen – und die Mannschaft endlich den Lohn für ihre Mühen erhalten. Dass es eine durchaus schwierige Herausforderung wird, ist allerdings ebenso klar. Als Tabellenachter hat die TSG nach dem klaren 5:0-Sieg gegen Worms zuletzt auch den vorherigen Tabellenführer FC Homburg mit 2:1 bezwungen. „In Hoffenheim sind gute Jungs am Start, deren Namen in den nächsten Jahren sicherlich wieder in den ersten drei Ligen auftauchen werden“, sagt Seitz: „Diese Spieler sind alle sehr gut ausgebildet, können und wollen gut kicken. Diese Lust am Spielen müssen wir ihnen nehmen. Man muss aggressiv sein, eine gewisse Härte mitbringen, dann werden sie auch Fehler machen – und die müssen wir nutzen.“

Durch die Länderspielpause gestaltet sich die Vorbereitung in Bezug auf die mögliche Aufstellung des Gegners zwar schwierig, „aber sie haben ein gewisses System, das sie auch nicht ändern werden. Insofern können wir uns grundsätzlich schon gut vorbereiten“, sagt Seitz, der in dieser Trainingswoche auch andere Wege gegangen ist. „Wir haben zusätzlich ein Trainingsspiel eingebaut, um auch noch mal etwas Selbstvertrauen im Abschluss zu finden“, sagt Seitz, dessen Team trotz der schwierigen Lage weiterhin eine hohe Motivation an den Tag legt. „Wir arbeiten gut, harmonieren gut, umso bitterer ist es, dass diese Mannschaft nach sieben Spieltagen nur fünf Punkte hat“, sagt Seitz, ergänzt aber: „Das Positive ist, wie gut die Mannschaft dennoch auf dem Platz miteinander umgeht. Das stimmt mich positiv, dass wir wieder die Kurve bekommen, am besten schon am Samstag.“ Dabei werden weiterhin Benno Mohr und Aleksandar Stevanovic nicht mitwirken können. Auch Patryk Dragon, der zurzeit mit Knieproblemen fehlt, und Aldin Skenderovic, der bei der luxemburgischen Nationalmannschaft ist, werden nicht am Start sein.

 

PM: Ch. John

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018