Veranstaltungen

Dienstag, 20. November 2018 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · Teilabonnement für die Theatersaison 2018/2019Umwelteinsatz: Öl im Rohrbach und KleberbachÖlfilm auf dem Kleberbach / Unfallflucht Annastraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Symbol der Kunst – Klimawandel

Wann:
25. Oktober 2018 um 09:00 – 22. November 2018 um 17:00
2018-10-25T09:00:00+02:00
2018-11-22T17:00:00+01:00

Die Ergebnisse der Künstlergruppe „Symbol der Kunst“, die an der VHS Sommerakademie teilnahm, werden im Rahmen einer Ausstellung im Treffpunkt Kultur gezeigt.

 

Ausstellung: „Symbol der Kunst – Klimawandel“ 25.10.2018-22.11.2018

ENTDECKEN – AUSTAUSCHEN – GESTALTEN – VERNETZEN

„Saarpfalzkultur e.V.“ präsentiert im Rahmen von „Kultur + im Saarpfalz-Kreis“ und in Kooperation mit der Biosphären-VHS Sommerakademie die Ergebnisse der Künstlergruppe Symbol der Kunst und einer Künstlerin von „Hallo Saar!“ als sehenswerte Ausstellung im Treffpunkt Kultur. Nach der Zusammenkunft der internationalen Künstler in der filmischen Dokumentation von Thomas Scherer, gefördert durch das TRAFO-Projekt „Kultur + im Saarpfalz-Kreis“, blieb das Filmende offen. Bei der Filmpräsentation im Treffpunkt Kultur bot die Leiterin der Biosphären-VHS Marika Flierl der Künstlergruppe an, sich an der Sommerakademie der Biosphären-VHS zum Thema Klimawandel künstlerisch zu beteiligen. Somit wurde der Grundstein für ein erstes Folgeprojekt gelegt. Der Verein „Saarpfalzkultur e.V.“ bietet der Künstlergruppe jetzt im Treffpunkt Kultur den Raum, die entstandenen Kunstwerke der Öffentlichkeit zu zeigen.

Nadine Müller: „Die entstandenen und hier gezeigten Kunstwerke sind ein schönes Beispiel für eine gemeinsame Aktion der internationalen Künstler.“ Die Vernissage der Ausstellung findet am 25.10.2018 um 16:30 Uhr statt. Sie wird musikalisch durch die Flamenco-Künstler Firas Abou Kuba und Nawar Issa begleitet. Es begrüßt die 1. Vorsitzende des Vereins „Saarpfalzkultur e.V.“ und Bürgermeisterin der Stadt St. Ingbert Nadine Müller die anwesenden Gäste.

Ebenso wird die Leiterin der Biosphären-VHS Marika Flierl ein Grußwort sprechen. Die Vorstellung der Kunstwerke erfolgt durch die beteiligten Künstler. Das Thema „Klimawandel“ wird insbesondere in der heutigen Zeit immer brisanter. Die Künstler schaffen es, die Facetten des Klimawandels in eindrucksvollen Bildern aufzuzeigen.
Die Ausstellung der Kunstwerke ist ab dem 25.10. bis zum 22.11.2018 im Treffpunkt Kultur zu sehen.

Der Verein Saarpfalzkultur e.V. beteiligt sich gemeinsam mit dem Saarpfalz-Kreis an dem bundesweiten Modellprogramm „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, das von der Kulturstiftung des Bundes initiiert und gefördert wird. Bis 2023 werden im Rahmen von TRAFO Kultureinrichtungen in ländlichen Regionen und kleinen Städten unterstützt, ihre Angebote weiterzuentwickeln sowie neue Kooperationen zu erproben, um Kulturakteure zu vernetzen und neue kulturelle Impulse im ländlichen Raum zu setzen. Das Ziel des Saarpfalz-Kreises ist die Stärkung des Kulturangebotes unter Beteiligung vieler Akteure. Zentrale Aufgabe des Vereins Saarpfalzkultur e.V. ist die Unterhaltung des Treffpunkts Kultur im Rahmen von „Kultur+ im Saarpfalz-Kreis“. Er dient als Anlaufstelle für Kulturinteressierte, Bürger, Vereine und soll sich zu einer kulturellen Netzwerkstelle entwickeln.

Öffnungszeiten Treffpunkt Kultur:

Mo-Do: 9.00-12.00 Uhr I 14.00-17.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

 

Zum Hintergrund:

Die Ausstellung „Symbol der Kunst – Klimawandel“ findet im Rahmen des Treffpunkt Kultur von „Kultur+ im Saarpfalz-Kreis“ statt und wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, in Trägerschaft des Saarpfalz-Kreises und in Kooperation mit Saarpfalzkultur e.V. Das Programm „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ unterstützt Kultureinrichtungen außerhalb von Metropolen dabei, sich weiterzuentwickeln. In enger Kooperation mit den Akteuren vor Ort werden Antworten gesucht, wie ein attraktives Kulturangebot in ländlichen und strukturschwachen Regionen in Zukunft aussehen und organisiert werden kann. In der ersten Förderphase werden in Jahren 2016 bis 2020 sechs Projekte in den Modellregionen Oderbruch, Südniedersachsen, Saarpfalz und die Schwäbische Alb gefördert. Ab 2018 kommen weitere Regionen dazu. Die beteiligten Theater und Museen, Bibliotheken, Musikschulen und Volkshochschulen zeigen, welche Potenziale in der Veränderung liegen. Mit kooperativen Ansätzen entwickeln sie Beispiele wie Kultureinrichtungen in kleineren Städten zu zeitgemäßen, lebendigen Lern – und Kulturorten werden. Nähere Informationen unter: www.trafo-programm.de und http://kultur-plus.com

 

PM: Monika Mura, Saarpfalzkultur e.V.

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018