Veranstaltungen

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 16 ℃ · Bunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertretenVon Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale Vergangenheit

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Tagesreise an die Pfälzer Weinstraße

Wann:
10. Oktober 2015@08:00
2015-10-10T08:00:00+02:00
2015-10-10T08:30:00+02:00
Preis:
59€
Kontakt:
Biosphären-VHS St. Ingbert
06894/13-723, Fax: 06894/13-722

Am Samstag, 10. Oktober, führt die Biosphären-VHS St. Ingbert eine Studienfahrt in die Pfalz durch. Es Sind noch Plätze frei!

Schon den bayerischen König Ludwig I zog es Mitte des vorletzten Jahrhunderts an die Südliche Weinstraße. Hier ließ er sich seine Sommerresidenz errichten, das stattliche Schloss „Villa Ludwigshöhe“, nach italienischem Vorbild gebaut.

Eine Führung erschließt die historischen Innenräume, die Galerie glänzt mit bedeutenden Gemälden regionaler Künstler. Auch der traditionelle Kastanienmarkt dürfte zahlreiche Besucher locken. Die malerisch langgestreckten Winzerdörfer in der Umgebung weisen sehenswerte Kirchenbauten auf und laden zu Kellereibesuchen ein.

Besichtigt werden die spätromanische ehemalige Zisterzienserabtei Eußertal, deren Mönche einst zum Hüter der Reichskleinodien auf dem Trifels bestellt waren, die kurpfälzische Enklave Edenkoben, die sich in bayrischer Zeit vom Winzerdorf zum Amtsstädtchen entwickelte (hier wird auch die Mittagspause eingelegt) sowie Sankt Martin bei Maikammer, der schmucke Weinort zu Füßen des Großen Kalmit, eines der schönsten Dörfer dieser blühenden Region.

Durch den Tag begleiten als Reiseleitung Sonja Colling-Bost und Jürgen Bost. Die teilnehmerabhängigen Fahrtkosten betragen ca. 59 EUR. Rechtzeitige Voranmeldung ist erforderlich. Information und Anmeldung unter Telefon 06894/13-723 oder vhs@st-ingbert.de.

 

PM: M. Müller-Lang

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017