Veranstaltungen

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 13 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Test gegen Homburg: Benefizspiel für Stefan Schmidt Junior

Wann:
15. Juli 2017@14:00
2017-07-15T14:00:00+02:00
2017-07-15T14:15:00+02:00
Wo:
URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde
Lindenstraße
66583 Spiesen-Elversberg
Deutschland
Kontakt:
SV 07 Elversberg

Wenn die SV Elversberg am bevorstehenden Samstag, 15. Juli, um 14.00 Uhr im Rahmen der Sommer-Vorbereitung den FC Homburg zur Saison-Eröffnung in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde empfängt, wird die Partie vor einem besonderen Hintergrund ausgetragen.

Der Erlös des Freundschaftsspiels geht an Stefan Schmidt Junior, dem nach einem schlimmen Sportunfall der Unterschenkel amputiert werden musste.

Für die Partie gegen den FC Homburg werden am Samstag die Stehplatz-Blöcke C2 für die Elversberger Fans und A1 für die Homburger Anhänger sowie die B-Tribüne (Sitzplätze) geöffnet sein. Der Eintritt kostet unabhängig von der Platzwahl für Vollzahler 5 Euro und ermäßigt 3 Euro. Tickets gibt es an den Tageskassen, die am Samstag um 12.30 Uhr an den jeweiligen Eingängen zum Block C2 und A1 aufmachen werden. Im Stadion wird für die Elversberger Fans der frühere Fancorner (Zelt) im C2 geöffnet sein, daneben findet auch der Fanartikelverkauf unter anderem mit den neuen Heimtrikots 17/18 statt. Im Rahmen des Spiels werden bei der SVE die Neuzugänge für diese Saison vorgestellt; nach der Partie haben die Fans die Möglichkeit, im Block C2 und im Fancorner die Spieler bei einem lockeren Meet & Greet persönlich kennenzulernen.

Hintergrund: Stefan Schmidt Junior vom FC St. Arnual hatte sich Ende Mai nach einem Zusammenprall im Spiel einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen. Bei der Operation kam es im Anschluss zu Komplikationen, wodurch der 23-Jährige zwischenzeitlich sogar ins künstliche Koma versetzt werden musste. Die Ärzte mussten am Ende den rechten Unterschenkel unterhalb des Knies amputieren. Um Stefan nun in allen Belangen – auch finanziell – bestmöglich zu helfen, haben Freunde und Verwandte die Aktion „Angriff ins Leben“ gestartet, die die SVE und der FCH mit dem Benefizspiel unterstützen wollen.

 

PM: Ch. John

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017