Veranstaltungen

Donnerstag, 26. November 2020 · SPD Stadtratsfraktion: Streit der Koalition verhindert konstruktive Arbeit Feuerwehr verhindert Flammenübergriff auf Doppelhaus Trinkwasserdiskussion – OB Meyer und Minister Jost: „Trinkwassersicherung hat Vorrang“

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

ABGESAGT! Theaterszene: “Acht Frauen”

Wann:
25. November 2020 um 19:30
2020-11-25T19:30:00+01:00
2020-11-25T19:45:00+01:00
Wo:
Stadthalle St. Ingbert
Am Markt 6
66386 St. Ingbert
Deutschland

Die Veranstaltung der Theaterszene „Acht Frauen“ am 25. November in der St. Ingberter Stadthalle kann leider nicht wie geplant stattfinden. In Absprache mit den Künstlern prüft das Team

der Kulturabteilung Alternativen, in den kommenden Wochen dennoch ein kulturelles Angebot zu ermöglichen. Zu den ausstehenden Terminen und einer möglichen Rückerstattung werden in Kürze weitere Infos folgen.

Sollten Sie Einzeltickets für die Veranstaltungen erworben haben, bittet die Kulturabteilung um telefonische Kontaktaufnahme unter 06894/13518.

Eine abgelegene Villa, ein verschneiter französischer Ort. Weihnacht. Eine wohlhabende Familie kommt zusammen, um das Fest zu feiern. Sieben Frauen, die achte erscheint unerwartet, nachdem der Hausherr tot aufgefunden wird. Grausam ermordet, ein Messer steckt in seinem Rücken. Tot sind auch Telefon, Autos. Der Schnee liegt meterhoch, man ist von der Außenwelt abgeschnitten. Eine fatale Situation. Panik kommt auf. Ist der Mörder vielleicht noch im Haus? Dazu Misstrauen, Verdächtigungen. Denn eines wird schnell klar: ln diesem Fall muss der Mörder eine Mörderin sein!

Keine der Damen hat ein Alibi, alle haben ein Motiv, jede ein Geheimnis, jede verstrickt sich im lauf der aberwitzigen Geschichte mehr und mehr in einem Netz aus Lügen und Heimlichkeiten. Acht Leidenschaften mit ihren aufgestauten Lebensträumen, Frustrationen und Verletzungen prallen auf­ und gegeneinander.

Dem französischen Autor und Regisseur Robert Thomas ge­ lang 1961 mit seinen HUIT FEMMES ein großer Hit. Mit feiner Ironie karikiert er die bourgeoisen Verhältnisse der 50er Jahre und spielt lustvoll mit den Rollenbildern dieser Zeit.

Im Jahre 2001 verfilmte Francais Ozon, einer der Top­ Regisseure des jüngeren französischen Kinos, das Theaterstück mit einer absoluten Traumbesetzung. Der Film wurde ein Hit und erhielt viele internationale Preise. Ein wesent­licher Bestandteil dieses Erfolges ist die Musik. Ozon lässt sei­ne Damen-Riege singen, jede ein charakteristisches Chanson. Das hat viel Charme und rundet die Figuren auf besondere Weise ab.

Wir gehen gleichfalls diesen Weg. Franz Wiltenbrink, einer der gefragtesten deutschen Theaterkomponisten, hat die Songs für “Acht Frauen” komponiert.

Restkarten eventuell an der Abendkasse, Infos unter 06894-13-523

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Veranstaltungen

aktuelle Baustellen

Baustellen-Radar

________________
zum Terminkalender

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Manfred Manns Earth Band. Special Guest Ten Years After

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020