Veranstaltungen

Dienstag, 22. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 14 ℃ · Doppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein SommerfestFazit zum LMS-Mediensommer 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Topduell beim TSV Steinbach

Wann:
25. Februar 2017@14:00
2017-02-25T14:00:00+01:00
2017-02-25T14:15:00+01:00
Kontakt:
SV 07 Elversberg

Das erste Auswärtsspiel 2017 wird für die SV Elversberg direkt zum Spitzenspiel. Am 26. Spieltag der Regionalliga Südwest ist die SVE als Tabellenzweiter an diesem Samstag, 25. Februar, beim Liga-Vierten TSV Steinbach zu Gast.

Die Partie im Sibre-Sportzentrum in Haiger wird um 14.00 Uhr angepfiffen.

Steinbach hat zwar acht Punkte Rückstand auf die SVE, allerdings auch ein Spiel weniger bestritten – und zählt damit weiterhin zum Top-Quartett, das um die ersten beiden Tabellenplätze der Liga kämpft. „Uns erwartet am Samstag ein schwieriges und schnelles Spiel, ein Kampfspiel“, weiß SVE-Cheftrainer Michael Wiesinger: „Steinbach hat eine sehr gute und schwer auszurechnende Offensive mit ganz unterschiedlichen Typen. Wir müssen ruhig verteidigen und dürfen nicht die Ordnung verlieren, nach vorne müssen wir selbst immer wieder Nadelstiche setzen.“

Im Hinspiel feierte die SV Elversberg einen überraschend hohen 5:0-Erfolg – „uns erwartet jetzt aber ein ganz anderes Spiel und eine komplett andere Mannschaft“, warnt Michael Wiesinger: „Nach der Hinspiel-Niederlage ist ein Ruck durch dieses Team gegangen, seitdem spielen sie in der Liga eine sehr starke Rolle.“ Nach dem 0:5 Anfang September in Elversberg blieb Steinbach zehn Partien in Folge ungeschlagen und setzte sich im Spitzenfeld der Regionalliga Südwest fest. „Steinbach hat eine starke Offensive und gehört zu den heimstärksten Mannschaften der Liga. Zuhause sind sie noch ungeschlagen – das sagt schon einiges“, sagt SVE-Winter-Neuzugang Simon Handle: „Wir müssen am Samstag unbedingt hinten die Null halten und uns vorne für unseren Aufwand auch mit Toren belohnen. Unser Ziel in Steinbach müssen die drei Punkte sein.“

Neben den Langzeitverletzten Sven Sellentin, Steffen Bohl und Kevin Maek wird am Samstag auch Lukas Kohler, der nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt ist, nicht im Kader stehen. Ein Fragezeichen steht noch hinter einem Einsatz von Marco Kofler, der unter der Woche aufgrund von Wadenproblemen kürzer treten musste.

 

PM: Ch. John

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017