Veranstaltungen

Samstag, 25. Mai 2019 · Filmmusik-Konzert des Nachwuchs-OrchestersTage der offenen Tür beim Technischen HilfswerkCDU-Stadtratsfraktion zur Situation Kita

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Videoschnitt und Filmproduktionen made in Saarland

Wann:
20. März 2019 um 17:00
2019-03-20T17:00:00+01:00
2019-03-20T17:15:00+01:00
Kontakt:
MedienKompetenzZentrum
0681/38988-12

Die Landesmedienanstalt Saarland bietet in den Themenbereichen Film- und Video in diesem Halbjahr zahlreiche Fortbildungsangebote an, Ende März z.B. zu Filmproduktion und Videoschnitt:

Die Filmwelt im Saarland ist überschaubar, dennoch schaffen es saarländische Filmemacher, sich zu profilieren und erfolgreich Projekte umzusetzen. Bei der Veranstaltung Best Practice-Lösungen aus der saarländischen Filmlandschaft stellen Filmschaffende am 20. März 2019 (Mittwoch) von 17 bis 19 Uhr ausgewählte Filmbeispiele vor. Sie erläutern, wie man von der Saar aus ein Teil der deutschen Filmszene werden kann und beantworten Fragen zu Netzwerken, Filmförderung, Crowdfunding, etc. In Kooperation mit der Saarland Medien GmbH.

Im Workshop Videoschnitt für Einsteiger/innen am 25. und 27. März 2019 (Montag und Mittwoch) jeweils von 16:30 bis 20:30 Uhr die Grundfunktionen eines gängigen Schnittprogramms anhand praktischer Beispiele eingeübt: Vom Einspielen des Materials über Basis-Schnitttechniken, Musik- und Titeleinblendungen bis hin zum Ausspielen auf DVD. Gebühr: 30 €.

Die Veranstaltungen finden statt in der Landesmedienanstalt Saarland, Nell-Breuning-Allee 6 in 66115 Saarbrücken.
Anmeldungen für die einzelnen Veranstaltungen werden telefonisch unter 06 81 / 3 89 88-12 oder online unter www.mkz.LMSaar.de entgegen genommen.

 

T. Syrowatka

Neueste Kommentare

Der St. Ingberter Anzeiger unterstützt das

IGB Treffen 2019

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019