Veranstaltungen

Sonntag, 24. September 2017 · sonnig  sonnig bei 18 ℃ · Heimat- und Trachtenumzug durch St. IngbertRohrbacher Kerb – Straußbuwe und Straußmäde wieder dabei10-jähriges Jubiläum „Saarländisches Oktoberfest – St. Ingbert“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Vom Obst zum Schnaps

Wann:
31. August 2017 ganztägig
2017-08-31T00:00:00+02:00
2017-09-01T00:00:00+02:00
Preis:
3€
Kontakt:
Saarpfalz-Kreis
06841/104-7228

Wie aus Obst Schnaps entsteht kann man am Donnerstag, 31. August, bei einem Vortrag über das Einmaischen und die Herstellung von Destillaten erfahren.

Ort des Geschehens ist der Seminarraum im Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld in Wittersheim. Referent ist der Fachberater für Obst- und Gartenbau des Saarpfalz-Kreises, Harry Lavall.

Die Streuobstwiesen sind ein wesentliches Merkmal des Saarpfalz-Kreises. In Jahren mit guter Ernte und bei Obstarten wie Süßkirschen, Pflaumen, Zwetschgen und Mirabellen stellt sich immer wieder die Frage, wohin mit dem Erntesegen. Eine Möglichkeit ist die Herstellung individueller hochwertiger Destillate, die man so nicht kaufen kann. Die Technik des Brennens hat eine lange Tradition in unserer Region. Nichts desto trotz hat sich in den letzten Jahren einiges, angefangen vom Einmaischen des Obstes bis hin zum Brennen, zum Besseren verändert. Wie heute, anders als früher, gearbeitet wird, erklärt Harry Lavall im Rahmen der Veranstaltung. Dabei geht er auch auf die wichtigsten einheimischen Obstsorten ein und auf die Geschichte und die rechtlichen Hintergründe der Brennerei. Unterschiede zwischen einem Brand, Geist, Likör und weiteren Spirituosen werden erläutert.

„Vom Obst zum Schnaps“, eine Veranstaltung des Zweckverbandes „Saar-Blies-Gau/Auf der Lohe“ in Zusammenarbeit mit dem Saarpfalz-Kreis und dem Mandelbachtaler Verkehrsverein im Rahmen der Mandelbachtaler Naturerlebnistage beginnt um 19 Uhr, die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro pro Person.

Eine Anmeldung bis 30. August 2017 bei Waltraud Stephan-Diener oder Christian Stein, Saarpfalz-Kreis, Tel. 06841/104-7228 oder per Email haus-lochfeld@saarpfalz-kreis.de ist erwünscht. Bei der Kreisverwaltung gibt es weitere Informationen (auch eine Anfahrtsbeschreibung) zum Angebot des Kulturlandschaftszentrums. Wegen der begrenzten Parkmöglichkeit am Haus wird gebeten Parkplätze im Umfeld anzufahren oder Fahrgemeinschaften zu bilden.

 

PM: Pressestelle SPK

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017