Veranstaltungen

Dienstag, 12. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · 50 Jahre galerie m beck HomburgWintervorbereitung der Regionalliga-MannschaftVeränderungen im Regionalliga-Kader der SV Elversberg

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Vortrag: Michelangelo Buonarroti

Wann:
16. Mai 2017@19:00
2017-05-16T19:00:00+02:00
2017-05-16T19:15:00+02:00
Kontakt:
Katholische Erwachsenenbildung
06894/9630516 oder 06894/9630517

Unter dem Titel: Michelangelo Buonarroti lädt die KEB Saarpfalz am Dienstag, den 16. Mai um 19 Uhr zu einem Vortrag in den Konferenzraum der KEB nach St. Ingbert ein.

Im Mittelpunkt des Abends mit Kunsthistorikerin Dr. Ingeborg Besch steht das zeichnerische Werk, die Detektivarbeit und wie ein und dasselbe Stück Papier in einer Minute einige Millionen Euro teurer wird. Das zeichnerische Werk eines Künstlers tritt häufig in den Hintergrund. Dabei ist nicht nur die Beschäftigung mit seiner Qualität bereichernd. Nach so vielen Jahrhunderten sind die Arbeiten, die zu ihrer Entstehungszeit gar nicht unter dem Begriff „Kunst“ geführt wurden, in alle Winde verstreut, auf keinem Blatt hat der Künstler seinen Namen hinterlassen. Im Falle Michelangelos hat sich der Kunstwissenschaftler Alexander Perrig (*1930 Luzern) mit diesen Fragen seit den 1970er Jahren auseinandergesetzt. Manche Arbeit wurde gefunden, aber auch so manche dem Urheber Michelangelo wieder aberkannt. Besonders spannend hat sich der „Fall Cellini“ (Benvenuto Cellini 1500-1571 Florenz) entwickelt. Dessen zeichnerisches Werk fehlte fast vollständig. Perrig fand es unter den Arbeiten Michelangelos – mit falscher Zuschreibung also. Dafür wesentlich höher im Wert.

 

PM: M. Hoffmann

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017