Veranstaltungen

Sonntag, 24. September 2017 · sonnig  sonnig bei 18 ℃ · Heimat- und Trachtenumzug durch St. IngbertRohrbacher Kerb – Straußbuwe und Straußmäde wieder dabei10-jähriges Jubiläum „Saarländisches Oktoberfest – St. Ingbert“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Was steht zur Wahl, wenn die Siegerin fest steht?

Eine Veranstaltung der Villa Lessing – Liberale Stiftung e.V. am Dienstag, 5. September 2017, 19 Uhr im Stiftungshaus.

WAS STEHT ZUR WAHL, WENN DIE SIEGERIN FESTSTEHT?

Roland Tichy
Autor, Journalist und Herausgeber
des Magazins „Tichys Einblick“

Dienstag, 05.09.2017 · 19.00 Uhr
Villa Lessing · Saarbrücken

Angela Merkel: „Deutschland ist ein starkes Land. Wir haben so viel geschafft – wir schaffen das“, ist gesellschaftlich gut und taktisch geschickt. Ergebnis: Keiner fragt mehr danach, ob sie und ihre Regierung egal bei welchem Thema das Richtige tun, um Deutschland fit für zukünftige Aufgaben und Herausforderungen zu machen. Und der Bürger: Der fühlt sich ohne Wenn und Aber bei Vater Staat und Mutti Merkel in guten Händen. Die Mischung aus Bequemlichkeit und neuer Untertanenmentalität wird von der Regierung täglich gefördert. „Gut-Mensch und gut Leben in Deutschland“, heißt die Veranstaltungsreihe, die leider keine Lösungsansätze präsentiert, für das, was wirklich zu tun ist.

Warum auch: Aktuell geht es Deutschland gut. Doch das wird nicht so bleiben, wenn sich nichts ändert. Der demographische Wandel verknappt Fachkräfte, die Infrastruktur ist marode und der Staat bremst junge, innovative Unternehmer aus. Fragen zur Verbesserung der Bildung und Stärkung der Wissenschaft, einer geregelten Einwanderungspolitik, zur Förderung der Gründerkultur, zu Infrastrukturmaßnahmen, der Altersversorgung, der Generationengerechtigkeit und zur Entlastung des Bürgers werden gekonnt umschifft und mit nichtssagenden Plattitüden beantwortet oder ausgesessen. Aber wie geht es nach dem 24.09.2017 weiter, wenn die Siegerin scheinbar feststeht, dem sozialdemokratischen Hoffnungsträger „Martin“ die Luft ausgeht, bevor es losgeht, die Bevormundungspartei im Dauertief steckt und Links und Rechts bevorzugt mit sich selbst beschäftigt sind.

Zur Person:
Roland Tichy ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule und studierte in München und New Orleans Volkswirtschaft, Politik und Kommunikationswissenschaften. Er arbeitete für namhafte deutsche Wirtschaftsmagazine. Für das Handelsblatt leitete Tichy das Berliner Büro. Von Juli 2007 bis Juli 2014 war er Chefredakteur der WirtschaftsWoche. Für seine Kolumne „Tichys Totale“ wurde er 2008 mit dem Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik ausgezeichnet. Publizistisch und politisch ist Roland Tichy als Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung e.V. aktiv.

Aufgabe der Ludwig-Erhard-Stiftung ist es, freiheitliche Grundsätze in Politik und Wirtschaft zu fördern und die Soziale Marktwirtschaft im Sinne Ludwig Erhards zu stärken. Ziel ist eine freiheitliche Ordnung zur Sicherung menschenwürdiger Lebensformen. Die Ludwig-Erhard-Stiftung ist eine gemeinnützige Einrichtung. Sie ist unabhängig von Parteien und Verbänden. Seit 2016 ist Roland Tichy Herausgeber des Magazins Tichys Einblick: www.tichyseinblick.de

 

PM: Villa Lessing e.V.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017