Veranstaltungen

Samstag, 21. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 11 ℃ · Pilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der Oberwürzbachhalle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Weinseminar im Kulturhaus

Wann:
18. November 2016@19:00
2016-11-18T19:00:00+01:00
2016-11-18T19:30:00+01:00
Wo:
Kulturhaus
Annastraße 30
66386 St. Ingbert
Deutschland
Kontakt:
Biosphären-VHS St. Ingbert
06894/13-723, Fax: 06894/13-722

Die Biosphären-VHS St. Ingbert veranstaltet am Freitag, 18. November um 19 Uhr, im Kulturhaus ein Weinseminar unter der Leitung von Klaus Ruffing.

Frühburgunder/Pinot Précoce – DER Geheimtipp unter den deutschen Rotweinen oder anders ausgedrückt: Die größten Deutschen Rotweine überhaupt!

Alle Weintrinker und Weingenießer kennen den Spätburgunder, er ist sozusagen in aller Munde. Aber mal ehrlich: Wer kennt den Frühburgunder und wer hat ihn schon einmal oder mehrfach verkostet? Da wird die Luft dünne. Manche haben schon von der Rebsorte gehört, aber verkostet…so gut wie nie!

Dabei handelt es sich um die größte Rotweinspezialität aller deutschen roten Rebsorten. Vorweggenommen: Frühburgunder aus einem guten Jahr und von einem Winzer-Könner vinifiziert heißt: GANZ GROSSES WEIN-KINO! Die Rotweingenießer erleben eine außergewöhnliche Geschmacksvielfalt und sind spontan begeistert. Ein solches Weinerlebnis können die meisten deutschen Spätburgunder nicht vermitteln.

An diesem Abend freundet man sich mit dem Frühburgunder an…ganz sicher! Er wird ab sofort einen renommierten Platz in ihrem Weinkeller einnehmen!

Um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-723 oder vhs@st-ingbert.de.

 

PM: Stadt St. Ingbert

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017