Veranstaltungen

Dienstag, 23. Januar 2018 · leichter Regen  leichter Regen bei 7 ℃ · Kooperation St. Ingbert – ChiosSchöffenwahl 2018Schoko-Hunger – Saarpfalz-Kreis isst 1.380 Tonnen Schokolade pro Jahr

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Werke von Albert Lortzing

Wann:
1. Februar 2017@19:00
2017-02-01T19:00:00+01:00
2017-02-01T19:15:00+01:00
Kontakt:
Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz
06894/9630516 oder 06894/9630517

Die KEB Saarpfalz lädt am Mittwoch, den 01. Februar um 19.00 Uhr zu einem Abend mit Karin und Dr. Franz Biet ein, die Ausschnitte aus Werken von Albert Lortzing vorstellen und erläutern.

Beginn ist um 19 Uhr im Konferenzraum der KEB, (Karl-August-Woll-Str. 33) in St. Ingbert.

Albert Lortzing gilt als Prototyp des Biedermeier-Komponisten, jener Zeit nach dem Wiener Kongress (1814/15), als sich das Bürgertum enttäuscht von der Politik ins Privatleben zurückzog, um ein beschauliches Leben im Geiste des Malers Spitzweg zu führen. „Politik verdirbt den Charakter“ war der Slogan der Epoche. Hier ist der Schauspieler, Sänger, Tänzer, Regisseur, Orchestermusiker, Dirigent, Komponist und Dichter Lortzing zu Hause. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Weniger bekannt ist der exzellente Mozart-Kenner und Freiheitskämpfer, der die Revolutionsoper „Regina“ (1848) komponierte. Wiederbegegnung mit Lortzings heute fast vergessenen Volksopern „Zar und Zimmermann“, „Wildschütz“, „Waffenschmied“ und mit Stars von gestern: Peter Anders, Hermann Prey, Fritz Wunderlich, Erika Köth, Anneliese Rothenberger.

 

PM: M. Koch

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Werbung

Weltladen St. Ingbert

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

    Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018