Veranstaltungen

Montag, 3. Oktober 2022 · Nebel  Nebel bei 9 ℃ · Ticket ins Paradies Nachhaltigkeitswoche 44. Ingobertusmesse

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Werner Herzog: Salt and Fire

Wann:
19. September 2022 um 19:00
2022-09-19T19:00:00+02:00
2022-09-19T19:15:00+02:00
Wo:
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert
Deutschland

Um Salzwüsten und Vulkane, die das Leben der Menschen bestimmen, geht es in Werner Herzogs Spielfilm „Salt and fire“ mit Veronica Ferres, Michael Shannon, Matt Riley, Gael García Bernal. Das Drehbuch zum Film

trägt die Handschrift von Werner Herzog. Es basiert auf der Kurzgeschichte „Aral“ des US-amerikanischen Autors Tom Bissell.

Im Flugzeug auf dem Weg nach Bolivien sind drei Forscher, neben Ferres noch Gabriel García Bernal und Volker Michalowski. Sie wurden von den Vereinten Nationen entsandt, um Daten über eine Umweltkatastrophe zu sammeln, die sich hier ereignet: Durch jahrzehntelange Verschmutzung hat sich ein stetig expandierender Salzsee gebildet, der eines Tages den ganzen Kontinent zu bedecken droht, ja vielleicht sogar die ganze Welt. Zu allem Überfluss thront in seiner Mitte auch noch der schlummernde Supervulkan Uturuncu, in dessen Magmakammer es rumort und dessen Ausbruch unsere ganze Spezies vom Antlitz der Erde wischen könnte. Die Frage ist nicht, ob er ausbricht. Die Frage lautet: wann?

Niemand versteht es wie Werner Herzog, seine Zuschauer ohne jegliche Vorbereitung in völlig neue, absurde Situationen zu werfen. So finden sich die Akteure dann auch völlig unerwartet in einer Salzwüste 4000 Meter über dem Meeresspiegel….

Land: Deutschland, USA, Frankreich, Mexiko | Jahr: 2016 | ca. 98 Minuten | FSK: ab 12 Jahre
Regie: Werner Herzog, mit Veronica Ferres, Michael Shannon, Matt Riley, Gael García Bernal.

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Druckerei Demetz

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Wetter in St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022