Veranstaltungen

Donnerstag, 17. August 2017 · wolkig  wolkig bei 20 ℃ · Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des PartnerschaftsvertragesHeizenergieverbrauch reduzieren, bevor der nächste Winter kommt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Woche der Senioren im Musée Les Mineurs Wendel

Wann:
14. Oktober 2014–19. Oktober 2014 ganztägig
2014-10-14T00:00:00+02:00
2014-10-20T00:00:00+02:00
Wo:
Musée Les Mineurs Wendel
Petite-Rosselle
Frankreich

Anlässlich der Woche der Senioren („Semaine Bleue“) möchte das Bergbaumuseum Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle insbesondere die ältere Generation ansprechen.

Für sie werden in dieser Woche spezielle Führungen in deutscher und französischer Sprache zum Sonderpreis von 8,50 €, in dem auch schon ein Kaffeegedeck mit Kuchen enthalten ist, angeboten. Vom 14. bis 19. Oktober können sich Senioren von den Einrichtungen und Angeboten des Musée les Mineurs Wendel überzeugen, aber natürlich auch das ganze Jahr über. Führungen in deutscher Sprache werden am 15., 18. und 19. Oktober jeweils um 14 Uhr mit anschließendem Kaffeeklatsch angeboten.

Das Musée Les Mineurs Wendel nimmt an der frankreichweiten Woche der Senioren („Semaine Bleue“) teil und organisiert vom 14. bis zum 19. Oktober 2014 ein spezielles Programm für ältere Menschen zu Sonderpreisen. Entdeckungen, Freizeiterlebnis, Geselligkeit sowie der Respekt der besonderen Bedürfnisse älterer Besucher – dies sind die Stichworte, die die Woche der Senioren im Musée Les Mineurs Wendel und die besonderen Angebote in dieser Woche kennzeichnen.

Die „Semaine Bleue“ gibt es in Frankreich seit 1951, sie legt ein besonderes Augenmerk auf Rentner und ältere Menschen. Einmal im Jahr bieten diese sieben Tage die Gelegenheit, die Öffentlichkeit über den Beitrag, den Senioren zum wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben leisten, zu informieren, dafür zu sensibilisieren und gleichzeitig auf ihre Sorgen und Nöte aufmerksam zu machen.
Diese Woche ermöglicht es allen Interessierten, Veranstaltungen zu organisieren, die Verbindungen zwischen den Generationen schaffen, und auf die Bedeutung aufmerksam zu machen, die ältere Menschen in unserer Gesellschaft einnehmen. In ganz Frankreich werden während der „Semaine Bleue“ Veranstaltungen zu diesem Thema angeboten.

Die Woche der Senioren: 365 Tage zum Handeln und 7 Tage, um darüber zu sprechen!

Führungen zu Sonderpreisen für Gruppen und Einzelbesucher
Während der gesamten Woche bietet das Museum nachmittags spezielle Angebote für über 60-Jährige, einige davon für Menschen, die in Senioreneinrichtungen leben.

Die rund einstündigen Museumsführungen finden je nach Termin in deutscher oder französischer Sprache statt. Der Besuch schließt jeweils mit einem Kaffeetrinken mit einem Heißgetränk nach Wahl und einem Stück Kuchen der Saison in gemütlicher Runde.

Das Programm im Einzelnen:

•  14 Uhr (in deutscher Sprache) bzw. 15.00 Uhr (in französischer Sprache): Führung durch das Musée Les Mineurs Wendel

Mit seiner Gesamtfläche von 1.800 m² präsentiert das alte Verwaltungsgebäude der ehemaligen Grube Wendel auf moderne und attraktive Weise die Zeit des Kohlebergbaus. Außerdem wird gezeigt, wie die Bergleute in diesen symbolträchtigen Räumlichkeiten arbeiteten (Umkleide, Lampenraum usw.).
Diese Führung ist speziell auf Senioren zugeschnitten, da keine weiten Strecken zurückzulegen sind. Eine Stunde lang werden die Besucher von einem ehemaligen Bergmann begleitet, der die im Museum vorgestellten Themen kommentieren wird: Von der Geschichte des Bergwerks und der Kohle über die Sozialpolitik der Bergbaugesellschaften bis hin zum täglichen Berufs- und Privatleben der Bergleute.

•  15 Uhr (für deutsche Besucher) bzw. 16.00 Uhr (für frz. Besucher): Kaffeepause

Der gemeinsame Nachmittag schließt in der Museumscafeteria mit einem Kaffeetrinken mit einem Heißgetränk nach Wahl und einem Stück Kuchen der Saison in gemütlicher Runde.

Termine und Reservierung
Interessierte werden gebeten, sich vorab für das Programm der „Semaine Bleue“ telefonisch oder per E-Mail beim Museum anzumelden.

An folgenden Terminen werden Führungen in deutscher Sprache angeboten:
Mittwoch, 15.10., Samstag, 18.10. und Sonntag, 19.10.2014, jeweils um 14 Uhr.
Das Programm umfasst jeweils die geführte Besichtigung des Musée Les Mineurs Wendel um 14.00 Uhr und das gemeinsame Kaffeetrinken um 15.00 Uhr.

Hochwertiges Museumsangebot
Das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel sind auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich. Die hochwertige Ausstattung des Musée Les Mineurs Wendel war ein Grund für die Verleihung des Labels „Musée de France“, die das Museum bei seiner Einweihung im September 2012 erhielt. Außerdem wurde dem Museum im März 2014 vom französischen Tourismusministerium die Auszeichnung „Qualité Tourisme“ verliehen, die für hohe Qualitätsansprüche bei Service und Empfang des Publikums bürgt.

Das Musée Les Mineurs Wendel konnte die folgenden Kriterien erfüllen:
–       persönlicher Empfang
–       klare und deutliche Informationen
–       kompetente und verfügbare Mitarbeiter
–       Komfort und Sauberkeit
–       umfassende touristische Informationen

„Musée Les Mineurs Wendel“ und „La Mine Wendel“
Das französische Bergarbeitermuseum will Besuchern das Alltagsleben der ehemaligen Bergarbeiter der Grube Wendel und ihrer Familien näherbringen. Es lässt den Betrachter auf 1.800 m² durch über 160 Objekte und Modelle, 25 Audio- und Video-Dateien sowie zahlreiche Fotos und Zeitdokumente in die Kohlegeschichte Lothringens, das Leben der Bergleute sowie in die Sozialpolitik der Bergbaugesellschaften eintauchen. Durch multimediale Zeitzeugenberichte nehmen die Besucher hautnah am Alltag der Bergleute an Original-Schauplätzen teil: in der ehemaligen Lohnhalle, der Umkleide, den Waschkauen usw. Alle Informationen stehen in deutscher, französischer und englischer Sprache zur Verfügung.

Das Musée Les Mineurs Wendel bildet den Abschluss eines großen Projekts, innerhalb dessen aus einer ehemaligen Grube ein Museumskomplex entstanden ist, der für spätere Generationen über ein Jahrhundert lothringischer Bergbaugeschichte erfahrbar macht:
Im Jahr 1986 wird die Grube Wendel, in der seit 1862 Kohle gefördert wurde, stillgelegt. 1988 erklärt sich der Betreiber HBL (Houillères du Bassin de Lorraine) damit einverstanden, das Grubengelände für die Dokumentation und Bewahrung der Bergbaukultur zur Verfügung zu stellen. Erste Investitionen ermöglichen eine große Ausstellung im Jahr 2000 („L’aventure du travail“, Abenteuer Arbeit). Bis 2006 wird das Schaubergwerk „La Mine Wendel“ fertiggestellt. Hier werden Besuchern untertage Maschinen und Techniken der Kohleförderung vorgestellt, die noch bis zur Schließung der letzten Grube in Frankreich im Jahr 2004 eingesetzt wurden.

Im dritten Schritt entsteht schließlich bis 2012 das Bergarbeitermuseum „Les Mineurs Wendel“, das den Schwerpunkt auf das Leben und Arbeiten der ehemaligen Bergarbeiter legt. Das gesamte Bergbaugelände erhält nun den Namen „Parc Explor Wendel“ (ehemaliges Carreau Wendel), der neue Nutzungsmöglichkeiten eröffnen soll. Besucher können das „Musée Les Mineurs Wendel“ und das Schaubergwerk „La Mine Wendel“ einzeln oder in Kombination besuchen, der umliegende Parc Explor Wendel ist frei zugänglich.

 

PM: abc context media consulting

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017