Veranstaltungen

Sonntag, 17. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Zweiter Film zum Kolleg: »Der Pate«

Wann:
17. November 2014@20:00
2014-11-17T20:00:00+01:00
2014-11-17T20:30:00+01:00
Kontakt:
Wolfgang Kraus

Als zweiter Film des Kollegs steht „Der Pate“ (The Godfather, USA 1972) Regie: Francis Ford Coppola – Drehbuch: Mario Puzo und Francis Ford Coppola nach dem Roman „Der Pate“ von Mario Puzo.

Musik: Nino Rota, Darsteller: Marlon Brando, Al Pacino, James Caan, Richard Castellano, Diane Keaton, Talia Shire, Robert Duvall, Sterling Hayden, John Marley, John Cazale, Morgana King, Lee Strasberg, Al Martino, Richard Conte, Harry Dean Stanton u.a., 175 Minuten auf dem Programm, zu sehen am Montag, den 17. November um 20 Uhr.

In diesem Film geht es um die Familie Corleone, die im Kampf mit den fünf anderen Familien viele Opfer bringen muss, um ihre Stellung an der Macht nicht zu verlieren. Als sie sich weigern, das Drogengeschäft von Sollozzo zu unterstützen, wird ein Anschlag auf den Don verübt, der jedoch überlebt. Sein Sohn Santino will sich rächen und löst einen Bandenkrieg aus, in dem Michael Corleone als Mörder in Sizilien untertauchen muss und Sonny selbst sein Leben lässt.

Der Pate (The Godfather) erreichte 1971/72 das bis dahin höchste Einspielergebnis im amerikanischen Kino und wurde mit Auszeichnungen, vor allem bei der Oscarverleihung, nur so überhäuft. In Windeseile wurde eine Fortsetzung gedreht, die in ihrer Rahmenhandlung jedoch als Prequel zu verstehen ist.
Francis Ford Coppola konnte mit diesen beiden Filmen auch seinen Ruf als exzellenter Schauspieler-Regisseur festigen und gleich mehrere Schauspieler, die später das amerikanische Kino prägten, einem großen Publikum vertraut machen. Im zweiten Teil fand er mit Robert DeNiro in der Rolle des jungen aufstrebenden Vito Corleone ein kongeniales Äquivalent für Marlon Brando, dem alternden Familienoberhaupt.

 

PM: Wolfgang Kraus, Kinowerkstatt St. Ingbert

Werbung

Nadine Siffrin Permanent Make-up & Cosmetics

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

    Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017